Jugendliche sitzen im Unterricht

Teilnehmende Schulen

300 Schulen nehmen bundesweit an der ersten Phase der Initiative (2018 bis 2022) teil. Die Schulen entwickeln gemeinsam mit den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern leistungsförderliche Schulleitbilder und didaktische Konzepte zur gezielten Förderung der Schülerinnen und Schüler im Unterricht.

Dietrich-Bonhoeffer-Grundschule

Logo Dietrich-Bonhoeffer-Grundschule

14050 Berlin
Zur Webseite der Schule

Die Schule stellt sich vor:

Die Dietrich-Bonhoeffer-Grundschule (DiBoG) ist eine zweizügige, offene Ganztagsgrundschule im Bezirk Berlin-Charlottenburg mit rund 300 Schülerinnen und Schülern, 22 Lehrkräften und 12 Erzieherinnen und Erziehern. Die Schülerinnen und Schüler lernen in den ersten drei Schuljahren jahrgangsübergreifend in sechs Lerngruppen. Ab Klasse 4 werden sie in Jahrgangsklassen unterrichtet. Jede Klasse verfügt über ein interaktives Whiteboard, zusätzlich gibt es einen in Klassenstärke ausgestatteten Computerraum. Die Schule versteht sich als „Schule für alle“ und hat es sich zur Aufgabe gemacht, die individuellen Begabungen besonders zu fördern. Sie bietet dazu im Sportbereich viele AGs an und fördert durch zusätzliche Matheangebote besonders begabte Schülerinnen und Schüler. Dazu gibt es eine Kooperation mit einer Sporteliteschule und einem Mathematischen Gymnasium. Außerdem hat die Schule einen sozialen Schwerpunkt und bildet beispielsweise seit Jahren Konfliktlotsen aus. Weitere Schwerpunkte sind die Sprach- und Leseförderung sowie die Medienbildung.

Die DiBoG ist Mitglied im bezirklichen „Netzwerk Begabungsförderung“ und bietet Talentkurse mit mathematisch-naturwissenschaftlichem Schwerpunkt in Kooperation mit dem Herder-Gymnasium an. Des Weiteren gibt es die naturwissenschaftliche AG „Naturtalente“, eine Mathe-AG sowie eine spezielle Mathe-Mädchen-AG. Die DiBoG bemüht sich um die Förderung jeder Begabung im Sinne einer inklusiven Förderung in allen Bereichen, zum Beispiel durch das Projekt „Philosophieren und Forschen“. Ziele der Schule ist es, zukünftig noch mehr Gewicht auf die individuelle Begabungsförderung im Regelunterricht zu lege, die Schülerinnen und Schüler im selbständigen und entdeckenden Lernen intensiver zu fördern sowie verstärkt offene Unterrichtsformate zu schaffen.

Schwerpunkte:

  • Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik
  • Sport

Module/Teilprojekte (TP):

Weitere Schulen aus den Teilprojekten:

TP 1: Leistungsfördernde Leitbildentwicklung (LeiF)

TP 8: Adaptive MINT-Förderkonzepte (Mathematik)