Jugendliche sitzen im Unterricht

Teilnehmende Schulen

300 Schulen nehmen bundesweit an der ersten Phase der Initiative (2018 bis 2022) teil. Die Schulen entwickeln gemeinsam mit den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern leistungsförderliche Schulleitbilder und didaktische Konzepte zur gezielten Förderung der Schülerinnen und Schüler im Unterricht.

Regine-Hildebrandt-Gesamtschule

Logo Regine-Hildebrandt-Gesamtschule

16547 Birkenwerder, Brandenburg
Zur Webseite der Schule

Die Schule stellt sich vor:

Die Regine-Hildebrandt-Gesamtschule Birkenwerder ist eine sechszügige Gesamtschule im Landkreis Oberhavel in Brandenburg. An der Schule lernen insgesamt rund 800 Kinder und Jugendliche in den Klassen 7-13. Da die Schule durch die Zusammenlegung einer Förder- und einer Regelschule entstand, ist das Profil von Beginn an geprägt durch Inklusion. In jeder Klasse lernen Kinder und Jugendliche mit und ohne Beeinträchtigung im gemeinsamen Unterricht.

Aufgrund des Miteinanders von Menschen unterschiedlicher Begabungen und Talente, setzt die Schule den Schwerpunkt ihrer Profilierung auf soziales Lernen im Kontext kultureller Bildung. Sie nutzt dafür zusätzliche Ressourcen, die ihr als Ganztagsschule zur Verfügung stehen, um gegenseitige Unterstützung beim Lernen zu ermöglichen, um zu fördern, aber auch um Gelegenheit zu bieten, personale Kompetenzen weiterzuentwickeln. Insgesamt rund 85 Lehrkräfte und zehn pädagogische Mitarbeiterinnen, zwei Mitarbeiter im Bereich Schulsozialarbeit, Referendarinnen und Referendare und weitere externe Mitarbeitende arbeiten gemeinsam daran, Leitziele, das heißt die Herausbildung von Teamfähigkeit, Leistungsbereitschaft, Selbstständigkeit, Toleranz, Hilfsbereitschaft, Rücksichtnahme und Verantwortungsbewusstsein, zu verwirklichen.

Seit Jahren ist die Individualisierung von Lernen ein Schwerpunkt der Unterrichtsentwicklung. Die Schule fühlt sich durch die eigenen Ergebnisse bestärkt, dass sie Fortschritte dabei erzielte, zusätzliche Hilfen zu gewährleisten, um Nachteile auszugleichen. Die Regine-Hildebrandt-Gesamtschule Birkenwerder konzentriert sich nun vermehrt darauf, besondere Begabungen und Talente zu entdecken. Dies geschieht über außerunterrichtliche Angebote, wie zum Beispiel Chor, Schach, Orchester, Darstellendes Spiel, Robotik und Debattieren. Durch die Teilnahme an „Leistung macht Schule“ erhofft sich die Schule Unterstützung beim Erkennen von Begabungen, insbesondere von „Underachievern“. Diesbezüglich sucht die Schule auch nach Unterrichts- und Lernsettings, in denen jungen Menschen ihr Potential entfalten können.

Module/Teilprojekte (TP):

Weitere Schulen aus den Teilprojekten:

TP 1: Leistungsfördernde Leitbildentwicklung (LeiF)

TP 17: Kommunikation