Jugendliche sitzen im Unterricht

Teilnehmende Schulen

300 Schulen nehmen bundesweit an der ersten Phase der Initiative (2018 bis 2022) teil. Die Schulen entwickeln gemeinsam mit den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern leistungsförderliche Schulleitbilder und didaktische Konzepte zur gezielten Förderung der Schülerinnen und Schüler im Unterricht.

Gymnasium Meiendorf

Logo Gymnasium Meiendorf

22145 Hamburg
Zur Webseite der Schule

Die Schule stellt sich vor:

Das Gymnasium Meiendorf ist ein Gymnasium im Hamburger Nordosten mit einer aufgeweckten, insgesamt lernzugewandten, etwa 1.000-köpfigen Schülerschaft und einem engagierten, aufgeschlossenen Kollegium. Die Schule bietet ein breites Bildungsangebot mit Schwerpunkten im bilingualen, musikalischen und naturwissenschaftlichen Bereich.

Die Begabtenförderung an der Schule hat sich seit über 15 Jahren stetig von einem rein mathematisch-naturwissenschaftlichen Schwerpunkt zu einem holistischen Selbstverständnis und umfangreichen Angebot für Schülerinnen und Schülern mit allen Talenten weiterentwickelt, das regelmäßig optimiert wird.

Während ein breites Enrichment-Angebot durch Begabungsseminare außerhalb des Klassenverbandes vorliegt, ist die Förderung hochbegabter Schülerinnen und Schüler im täglichen Unterricht noch wenig regelhaft implementiert. Hier bietet die Teilnahme an der Initiative „Leistung macht Schule“ für die Schule einen großen Anreiz, die Förderung leistungsstarker Schülerinnen und Schüler stringenter auszubauen. Wünschenswert ist das Erstellen von Aufgabenformaten, die für Schülerinnen und Schüler sowie für Lehrkräfte leicht zugänglich sind und die sowohl innerhalb der Eigenlernzeiten in den Hauptfächern als auch außerhalb der Eigenlernzeiten eingesetzt werden können. Zugleich sieht die Schule die Chance, einen Aufgabenpool für komplexere Aufgaben und Kurzprojekte zu erstellen und zu evaluieren. Dieser soll so aufgebaut sein, dass er leistungsstarke Schülerinnen und Schüler motiviert, sich weiteres Wissen außerhalb des vorgegebenen Fachcurriculums anzueignen, gleichzeitig aber auch die Möglichkeit bietet, dieses neue Wissen im Klassenverband anzuwenden. Die Schule hat eine große Bereitschaft, ihre Erfahrungen mit anderen Schulen zu teilen.

Schwerpunkte:

  • Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik
  • Musisch-künstlerisch
  • Sprachlich

Module/Teilprojekte (TP):

Weitere Schulen aus den Teilprojekten:

TP 3: Adaptive MINT-Übergangskonzepte (MINT-Ü)

TP 18: Englisch