Jugendliche sitzen im Unterricht

Teilnehmende Schulen

300 Schulen nehmen bundesweit an der ersten Phase der Initiative (2018 bis 2022) teil. Die Schulen entwickeln gemeinsam mit den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern leistungsförderliche Schulleitbilder und didaktische Konzepte zur gezielten Förderung der Schülerinnen und Schüler im Unterricht.

Gymnasium Alexander von Humboldt

Logo Gymnasium Alexander von Humboldt

17491 Greifswald, Mecklenburg-Vorpommern
Zur Webseite der Schule

Die Schule stellt sich vor:

Das Gymnasium Alexander von Humboldt Greifswald wurde 1991 gegründet. An der Schule werden zurzeit etwa 620 Schülerinnen und Schüler unterrichtet. Seit Gründung der Schule ist die besondere Förderung der Schülerinnen und Schüler im MINT-Bereich ein profilbildendes Anliegen. Das Gymnasium ist eine von vier Schwerpunktschulen des Landes Mecklenburg-Vorpommern für den MINT-Bereich und unter anderem Ausrichter der Landesmathematikolympiade. Seit 2005 werden Klassen zur Förderung hochbegabter Schülerinnen und Schüler geführt. Daneben gibt es ein umfangreiches Fremdsprachenangebot sowie vielfältige Möglichkeiten im Bereich der offenen Ganztagsschule und des Wahlpflicht- und Projektfachunterrichts, die den Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit eröffnen, ihren Interessen und Neigungen nachzugehen. Höhepunkte des Schullebens sind jährliche Theater- und Tanzprojekte. Die Schülerinnen und Schüler beteiligen sich erfolgreich an einer Vielzahl von Wettbewerben zum Beispiel im MINT-Bereich, bei „Jugend trainiert für Olympia“ oder auf dem Gebiet der Fremdsprachen.

Das Gymnasium Alexander von Humboldt Greifswald beteiligt sich an der Initiative „Leistung macht Schule“, um die Arbeit im Unterricht und die Entwicklung als Schule weiter zu verbessern. Durch hochwertige Fortbildungen erhofft sich die Schule Impulse für die Schulentwicklung. Von der Zusammenarbeit mit dem Forschungsverbund verspricht sich die Schule insbesondere, die Ausgestaltung der Übergänge von der Grundschule oder von der Orientierungsstufe an das Gymnasium besser zu gestalten. Hierzu stellt die langjährige erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Grundschule Käthe Kollwitz Greifswald einen guten Ausgangspunkt dar. Ein weiterer Schwerpunkt soll die Weiterentwicklung der Förderung von Begabungen und Interessen im Regelunterricht des Faches Mathematik sein.

Schwerpunkte:

  • Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik

Module/Teilprojekte (TP):

Weitere Schulen aus den Teilprojekten:

TP 3: Adaptive MINT-Übergangskonzepte (MINT-Ü)

TP 8: Adaptive MINT-Förderkonzepte (Mathematik)