Jugendliche sitzen im Unterricht

Teilnehmende Schulen

300 Schulen nehmen bundesweit an der ersten Phase der Initiative (2018 bis 2022) teil. Die Schulen entwickeln gemeinsam mit den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern leistungsförderliche Schulleitbilder und didaktische Konzepte zur gezielten Förderung der Schülerinnen und Schüler im Unterricht.

Kooperative Gesamtschule Wiesmoor

Logo Kooperative Gesamtschule Wiesmoor

26639 Wiesmoor, Niedersachsen
Zur Webseite der Schule

Die Schule stellt sich vor:

Die Kooperative Gesamtschule (KGS) Wiesmoor liegt im ländlichen Bereich im südlichen Landkreis Aurich und nimmt circa 97 Prozent aller schulpflichtigen Kinder der Stadt Wiesmoor sowie im Gymnasialzweig und in der Oberstufe auch Kinder und Jugendliche aus den umliegenden Gemeinden auf. Sie ist eine nach Schulzweigen gegliederte kooperative Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe und offene Ganztagsschule (circa 1.250 Schülerinnen und Schüler). Die Jahrgänge 5 und 6 werden integriert geführt, ab Jahrgang 7 gehören die Schülerinnen und Schüler einem der drei Schulzweige an. Aufgrund der räumlichen Distanz zu anderen vergleichbaren Schulsystemen bemüht sich die Schule, ein breites Bildungsangebot ohne spezielle Profilbildung zu unterbreiten. Sie bietet Bläsergruppen in den Jahrgängen 5 und 6, als zweite Fremdsprachen Französisch, Spanisch und Latein, bilingualen Geschichtsunterricht im Gymnasialzweig; eine Schülerfirma im Haupt- und Realschulzweig sowie alle fünf Schwerpunkte in der gymnasialen Oberstufe.

Seit 2006 arbeitet die KGS Wiesmoor gemeinsam mit den drei Wiesmoorer Grundschulen im Kooperationsverbund „Aurich II“ daran, besondere Begabungen beziehungsweise Teilbegabungen frühzeitig zu erkennen, um sie insbesondere im kognitiven Bereich zu fördern. Hierzu werden vor allem Maßnahmen im Bereich Enrichment angeboten, die möglichst jahrgangs-, schulform-, oder schulübergreifend sowie kontinuierlich fortlaufend angelegt sind. Dazu gehören das „Pullout-System“, ein kooperatives Naturschutzprojekt am außerschulischen Lernort und zusätzliche Angebote im Vormittags- sowie Nachmittagsbereich.

Von der Teilnahme an der Initiative „Leistung macht Schule“ erhofft sich die KGS Wiesmoor den Ausbau von Diagnosekompetenzen, um leistungsstarke Schülerinnen und Schüler noch besser zu erkennen und verstärkt auch im Regelunterricht fördern zu können. Auch eine Optimierung des Übergangs von der Grundschule zur KGS ist wichtig.

Module/Teilprojekte (TP):

Weitere Schulen aus den Teilprojekten:

TP 1: Leistungsfördernde Leitbildentwicklung (LeiF)

TP 15: Literarisches Schreiben