Jugendliche sitzen im Unterricht

Teilnehmende Schulen

300 Schulen nehmen bundesweit an der ersten Phase der Initiative (2018 bis 2022) teil. Die Schulen entwickeln gemeinsam mit den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern leistungsförderliche Schulleitbilder und didaktische Konzepte zur gezielten Förderung der Schülerinnen und Schüler im Unterricht.

Michaelschule Papenburg

Logo Michaelschule Papenburg

26871 Papenburg, Niedersachsen
Zur Webseite der Schule

Die Schule stellt sich vor:

Die Michaelgrundschule ist eine von acht Grundschulen in der Stadt Papenburg (Landkreis Emsland). Mit der Wald- und Splittingschule bildet sie den Schulverbund Obenende. Aktuell besuchen rund 260 Schülerinnen und Schüler die Michaelgrundschule, die sich auf zwölf Klassen verteilen. Die Schülerinnen und Schüler werden durch circa 25 Lehrkräfte sowie drei Förderschullehrkräfte und sechs pädagogische Mitarbeiterinnen betreut. Zum Personal kommen zusätzlich die Sozialpädagogin, Schulbegleiterinnen und AG-Leitungen für den Ganztagsbereich hinzu. Die Schule bietet ein offenes Ganztagsangebot mit verschiedenen Arbeitsgemeinschaften und der Hausaufgabenbetreuung an. Die Schülerinnen und Schüler werden in der Zeit zwischen Unterrichtsschluss und Mittagessen betreut.

Seit 2010 ist die Schule als sportfreundliche Schule ausgezeichnet. Darüber hinaus gehört sie seit vielen Jahren dem Kooperationsverbund „Förderung besonderer Begabungen“ gemeinsam mit einigen Grundschulen der Stadt Papenburg, der Ludgerusschule Rhede und dem Gymnasium Papenburg an. Förderangebote werden meist für Kinder der Klassen 3 und 4 im mathematischen, naturwissenschaftlichen und informatischen Bereich (MINT) durchgeführt. Das Ziel besteht darin, das Potential der Schülerinnen und Schüler besser erkennen zu können, um die Förderung leistungsstarker Schülerinnen und Schüler in den Regelunterricht zu integrieren. Gemäß dem Leitbild „Brücken bauen“ sollen die Übergänge vom Kindergarten zur Grundschule und von der Grundschule an die weiterführenden Schulen besonders in den Blick genommen werden. Dazu bestehen Kooperationen mit den Kindergärten der Umgebung. Zudem bemüht sich die Schule, regelmäßige schulübergreifende Angebote mit weiterführenden Schulen bereitzustellen. Zur besseren Vernetzung hat sich die Schule mit zahlreichen Institutionen der Stadt Papenburg im Bereich Bildung in der Bildungslandschaft Obenende zusammengeschlossen.

Schwerpunkte:

  • Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik

Module/Teilprojekte (TP):

Weitere Schulen aus den Teilprojekten:

TP 3: Adaptive MINT-Übergangskonzepte (MINT-Ü)

TP 8: Adaptive MINT-Förderkonzepte (Mathematik)