Jugendliche sitzen im Unterricht

Teilnehmende Schulen

300 Schulen nehmen bundesweit an der ersten Phase der Initiative (2018 bis 2022) teil. Die Schulen entwickeln gemeinsam mit den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern leistungsförderliche Schulleitbilder und didaktische Konzepte zur gezielten Förderung der Schülerinnen und Schüler im Unterricht.

Ludgerusschule

Logo Ludgerusschule

26899 Rhede (Ems), Niedersachsen
Zur Webseite der Schule

Die Schule stellt sich vor:

Die Ludgerusschule Rhede ist eine Grund- und Oberschule mit Schulkindergarten in der Gemeinde Rhede (Landkreis Emsland). Aktuell besuchen rund 300 Schülerinnen und Schüler die Ludgerusschule. Diese teilen sich auf 17 Klassen sowie den Schulkindergarten auf. Die Schülerinnen und Schüler werden durch circa 25 Lehrkräfte sowie zusätzliche Förderschullehrkräfte, drei pädagogische Mitarbeiterinnen und durch vier weitere Mitarbeiterinnen im Ganztagsbereich betreut. Hinzu kommen weitere Beschäftigte in verschiedenen Bereichen. In der Grundschule wird ein offenes Ganztagsangebot vorgehalten. Die Schülerinnen und Schüler werden in der Zeit zwischen Unterrichtsschluss und Mittagessen betreut. In der Oberschule ist die Ludgerusschule teilgebunden organisiert: An zwei verpflichtenden Nachmittagen erhalten die 5. bis 10. Klassen Unterricht. Die Schwerpunkte der Ludgerusschule spiegeln sich in ihren Auszeichnungen wider: „Europaschule in Niedersachsen“, Gütesiegel „Startklar für den Beruf“, „Deutsche Schachschule“ sowie „Starterschule Niederdeutsch“.

Schon seit vielen Jahren gehört die Ludgerusschule dem „Kooperationsverbund Förderung besonderer Begabungen“ gemeinsam mit einigen Grundschulen der Stadt Papenburg und dem Gymnasium Papenburg an. In diesem Zusammenhang werden für die Grundschülerinnen und Grundschüler der 3. und 4. Klassen mit Stärken in den Fächern Deutsch und Mathematik entsprechende Förderangebote durchgeführt.

Ziel der Ludgerusschule ist es, diese Förderung von Schülerinnen und Schülern mit Begabungen auf den Regelunterricht in der Grundschule auszuweiten und auch die unteren Oberschuljahrgänge bei den Angeboten verstärkt in den Blick zu nehmen.

Schwerpunkte:

  • Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik
  • Sprachlich

Module/Teilprojekte (TP):

Weitere Schulen aus den Teilprojekten:

TP 3: Adaptive MINT-Übergangskonzepte (MINT-Ü)

TP 8: Adaptive MINT-Förderkonzepte (Mathematik)