Jugendliche sitzen im Unterricht

Teilnehmende Schulen

300 Schulen nehmen bundesweit an der ersten Phase der Initiative (2018 bis 2022) teil. Die Schulen entwickeln gemeinsam mit den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern leistungsförderliche Schulleitbilder und didaktische Konzepte zur gezielten Förderung der Schülerinnen und Schüler im Unterricht.

Gymnasium Ernestinum

Logo Gymnasium Ernestinum

29221 Celle, Niedersachsen
Zur Webseite der Schule

Die Schule stellt sich vor:

Circa 800 Schülerinnen und Schüler besuchen das vierzügige Gymnasium Ernestinum Celle, das seit 2011 mit drei Grundschulen und künftig einer Oberschule im Kooperationsverbund zur Förderung besonderer Begabungen „Celle I“ zusammenarbeitet. Bis heute fühlt sich das bereits im Jahr 1328 gegründete Traditionsgymnasium dem renaissance-humanistischen Bildungsideal Philipp Melanchthons verpflichtet, das es durch die Reformation unter Herzog Ernst dem Bekenner ab 1528 erhalten hat.

Dieses spiegelt sich in der Profilbildung wie auch in der Breite des Forder- und Förderangebotes sowie des Abiturfächerkanons wider. Hierzu gehören ein alt- und ein neusprachliches Profil, das durch wahlweisen Beginn mit Latein oder Französisch zusätzlich zur Pflichtsprache Englisch in Klasse 5 sowie die Angebote Griechisch oder Französisch als dritte Wahlpflichtsprache in Jahrgang 8 gekennzeichnet ist. Professionelle Stimmbildung erhalten Schülerinnen und Schüler, die das Chorklassenangebot in den Eingangsstufen 5 und 6 wahrnehmen. Selbstverständlich werden alte und neue Sprachen wie auch Musik neben den MINT-Fächern auf erhöhtem Anforderungsniveau als Abiturprüfungskurse angeboten. Kunst oder Sport können als fünftes Prüfungsfach gewählt werden. Ergänzend kann das Hebraicum in der Oberstufe erworben werden. In Arbeitsgemeinschaften bereiten sich Schülerinnen und Schüler erfolgreich auf Wettbewerbsteilnahmen in Sprachen, Natur- und Gesellschaftswissenschaften, den Erwerb von Fremdsprachenzertifikaten, politische Begegnungen wie „Model United Nations“ oder Aufführungen (Orchester, Band, Salonorchester, Chor, Musical, Theater und Rezitation) vor. Regelmäßig unterstützt die Fachgruppe Kunst diese Aktivitäten. Die Europa-Schule ist zudem durch ein reges internationales Austauschprogramm geprägt.

Schwerpunkte:

  • Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik
  • Musisch-künstlerisch
  • Sprachlich
  • Sport

Module/Teilprojekte (TP):

Weitere Schulen aus den Teilprojekten:

TP 1: Leistungsfördernde Leitbildentwicklung (LeiF)

TP 8: Adaptive MINT-Förderkonzepte (Mathematik)