Jugendliche sitzen im Unterricht

Teilnehmende Schulen

300 Schulen nehmen bundesweit an der ersten Phase der Initiative (2018 bis 2022) teil. Die Schulen entwickeln gemeinsam mit den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern leistungsförderliche Schulleitbilder und didaktische Konzepte zur gezielten Förderung der Schülerinnen und Schüler im Unterricht.

Grund- und Oberschule Neuenkirchen

Logo Grund- und Oberschule Neuenkirchen

29643 Neuenkirchen, Niedersachsen
Zur Webseite der Schule

Die Schule stellt sich vor:

Die Grund- und Oberschule Neuenkirchen (GOBS) liegt in der Gemeinde Neuenkirchen im Landkreis Heidekreis. Die Schülerinnen und Schüler kommen aus der Gemeinde Neuenkirchen und den Stadtbereichen Schneverdingen, Soltau und Visselhövede. Zurzeit besuchen 402 Schülerinnen und Schüler die Schule, davon 189 die Grundschule und 213 die Oberschule. Der Grundschulbereich ist in den Jahrgangsstufen 3 und 4 zweizügig, im ersten und zweiten Jahrgang dreizügig. Der Oberschulbereich ist in allen Jahrgangsstufen zweizügig. Ihre pädagogischen Schwerpunkte sieht die GOBS Neuenkirchen im musisch-künstlerischen, im wirtschaftlichen und sportlichen Bereich. Insbesondere in den Jahrgängen 5 und 6 stehen wählbare Kunst- und Musikprofile im Zentrum. In den höheren Jahrgängen gewinnt der Bereich der Wirtschaft an Bedeutung. Es gibt mehrere Schülerfirmen sowie eine Kooperation mit der Berufsbildenden Schule Soltau. Des Weiteren erhielt die Schule in der Vergangenheit mehrfach die Auszeichnung „Sportfreundliche Schule“.

Im Leitbild der Grund- und Oberschule Neuenkirchen ist das folgende Ziel festgehalten: „Wir wollen Lernprozesse ermöglichen, die sowohl die individuellen Fähigkeiten als auch die Selbstständigkeit der Schülerinnen und Schüler stärken.“ Daraus ergibt sich die Absicht, das Lernangebot bestmöglich auf die individuellen Lernstände und Lernvoraussetzungen abstimmen zu wollen. In der Oberschule ist hierzu das Konzept „Fördern und Fordern“ (FuF) fest verankert. Seit dem Schuljahr 2016/2017 ist die GOBS Mitglied im Kooperationsverbund Heidekreis „Förderung besonderer Begabungen“. Dies ermöglicht eine individuelle Förderung im kognitiven, sozialen, musisch-künstlerischen bzw. motorisch-praktischen Bereich. Im Fokus stehen dabei die Persönlichkeitsentwicklung sowie die Erhaltung der Motivation.

Schwerpunkte:

  • Musisch-künstlerisch
  • Wirtschaft
  • Sport

Module/Teilprojekte (TP):

Weitere Schulen aus den Teilprojekten:

TP 8: Adaptive MINT-Förderkonzepte (Mathematik)