Jugendliche sitzen im Unterricht

Teilnehmende Schulen

300 Schulen nehmen bundesweit an der ersten Phase der Initiative (2018 bis 2022) teil. Die Schulen entwickeln gemeinsam mit den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern leistungsförderliche Schulleitbilder und didaktische Konzepte zur gezielten Förderung der Schülerinnen und Schüler im Unterricht.

Grundschule Hahndorf

38644 Goslar/Hahndorf, Niedersachsen
Zur Webseite der Schule

Die Schule stellt sich vor:

In der Grundschule Hahndorf/Jerstedt werden zur Zeit 142 Schülerinnen und Schüler beschult. Davon bilden Kinder mit besonderen Begabungspotenzialen einen hohen Anteil. Das entspricht standortspezifisch einem Gesamtanteil von bis zu 30 Prozent der Schülerschaft. Ein Teil dieser Schülerinnen und Schüler nimmt am „Drehtürmodell“ in den Fächern Deutsch und/oder Mathematik teil. Gefördert werden die individuellen Fähigkeiten und Fertigkeiten der Kinder. Jedes Kind soll sich in der Schule wohlfühlen, angstfrei lernen können und Erfolgserlebnisse haben. Dazu entwickelt die Schule eine Lernumwelt, in der Vertrauen zwischen Kindern, Lehrern, pädagogischen und anderen Mitarbeitern und Eltern aufgebaut und erhalten wird. Einen wichtigen Baustein der schulinternen Förderung bildet die Einbeziehung der Eltern bei Gestaltung und Durchführung von Unterricht und Projekten. Sie ergänzen schulische Angebote in Arbeitsgemeinschaften und Projekten.

Die Kooperation mit weiterführenden Schulen und Kindergärten ist fester Bestandteil des Schulprogramms und wird in unterschiedlichen Kooperationen genutzt (Entdeckertage, Hospitationen, schulformübergreifende Lernangebote, Teilnahme an Arbeitsgemeinschaften, Einsatz von Expertenschülerinnen und -schülern). Besonders begabte Schülerinnen und Schüler benötigen Anregungen im Unterricht, die ihren Lernstrategien, ihren Denkmustern und ihren Motivationslagen Rechnung tragen. Ziel ist es, den Schülerinnen und Schülern unterschiedliche Möglichkeiten zu eröffnen, das Lernen zu lernen, dadurch Strategien zu erwerben und eigenverantwortlich weiterverfolgen zu können. Auf diese Weise soll Individualisierung von Lernen ermöglicht werden und Kindern mit besonderen Begabungen die Lernfreude und der Forscherdrang erhalten bleiben.

Schwerpunkte:

  • Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik

Module/Teilprojekte (TP):

Weitere Schulen aus den Teilprojekten:

TP 3: Adaptive MINT-Übergangskonzepte (MINT-Ü)

TP 8: Adaptive MINT-Förderkonzepte (Mathematik)