Jugendliche sitzen im Unterricht

Teilnehmende Schulen

300 Schulen nehmen bundesweit an der ersten Phase der Initiative (2018 bis 2022) teil. Die Schulen entwickeln gemeinsam mit den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern leistungsförderliche Schulleitbilder und didaktische Konzepte zur gezielten Förderung der Schülerinnen und Schüler im Unterricht.

Elsa-Brandström-Schule, Evangelische Montessorischule

Logo Elsa-Brandström-Schule, Evangelische Montessorischule

40468 Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen
Zur Webseite der Schule

Die Schule stellt sich vor:

Die Elsa-Brandström-Schule ist eine zweizügige evangelische Montessorischule mit acht jahrgangsgemischten Klassen mit Schülerinnen und Schülern vom ersten bis zum vierten Schuljahr. Die aktuell 225 Kinder leben in Düsseldorf-Unterrath und den angrenzenden Stadteilen und haben Wurzeln in allen Erdteilen. Gemeinsames Lernen ist an der Elsa-Brandström-Schule selbstverständlich. Ziel ist es, langsam oder schnell lernende Kinder mit unterschiedlichen Lernniveaus, Begabungen und Interesse in allen Bereichen des wissenschaftlichen, kulturellen oder gesellschaftlichen Lebens zu stärken. Dies kann nur mit einem Unterrichtskonzept geschehen, das Lernen nicht als linearen, gleichmäßigen Prozess auffasst. Nicht allein der Wissenserwerb steht dabei im Vordergrund, sondern vor allem die Ausbildung und Stärkung der verschiedenen Kompetenzen ist Voraussetzung dazu. Die Unterstützung der sozial-emotionalen Persönlichkeit ist hier von besonderer Bedeutung.

Individualisiertes Lernen als höchste Form von Differenzierung, Förderung und Forderung wird durch eine Unterrichtsorganisation ermöglicht, die dazu Raum und Zeit bietet. Durch ein integratives Konzept von jahrgangsübergreifenden Klassen (1 bis 4) und eine Diagnostik, die auf Beobachtung und geeignete Messinstrumente gestützt ist, soll dies gewährleistet werden. Voraussetzung ist das vertrauensvolle und transparente Zusammenwirken aller an der Erziehung beteiligten Menschen und Institutionen. Die Schule erhofft sich im Rahmen der Initiative eine kontinuierliche Evaluation und Anpassung ihrer Maßnahmen sowie Kooperation und Zusammenarbeit mit Kitas und den weiterführenden Schulen.

Module/Teilprojekte (TP):

Weitere Schulen aus den Teilprojekten:

TP 8: Adaptive MINT-Förderkonzepte (Mathematik)