Jugendliche sitzen im Unterricht

Teilnehmende Schulen

300 Schulen nehmen bundesweit an der ersten Phase der Initiative (2018 bis 2022) teil. Die Schulen entwickeln gemeinsam mit den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern leistungsförderliche Schulleitbilder und didaktische Konzepte zur gezielten Förderung der Schülerinnen und Schüler im Unterricht.

Emil-Fischer-Gymnasium Euskirchen

Logo Emil-Fischer-Gymnasium Euskirchen

53879 Euskirchen, Nordrhein-Westfalen
Zur Webseite der Schule

Die Schule stellt sich vor:

Das Emil-Fischer-Gymnasium Euskirchen ist eine vier- bis fünfzügige Schule mit circa 930 Schülerinnen und Schülern sowie 70 Lehrkräften. In der Sekundarstufe I beginnen die Schülerinnen und Schüler mit einem bilingual deutsch-französischen Zug und Fachprofilen in Naturwissenschaften und Sport. In der Sekundarstufe II bereitet der bilinguale Bildungsgang auf das „AbiBac“ vor. Darüber hinaus gibt es, abhängig von der Nachfrage, einen bilingualen Erdkundekurs mit Englisch als Sprache der Vermittlung und eine AG, die auf die Cambridge-Prüfung vorbereitet. Als CertiLingua-Schule vergibt die Schule auch dieses Exzellenzlabel; ferner bietet sie die Fremdsprachenprüfungen DELE und DELF an. Austauschpartner gibt es in England und Frankreich. Seit 2012 wird im Rahmen eines Schulentwicklungsvorhabens integrierte Naturwissenschaften in den Jahrgängen 5 und 6 unterrichtet.

In der Begabtenförderung hat das Emil-Fischer-Gymnasium Euskirchen zwei Entwicklungsschwerpunkte. In den Jahrgängen 5 und 6 ist der Schule besonders an einem diagnosebasierten individuellen Fordern und Fördern gelegen. Hier liegt der Schwerpunkt auf einem Enrichment-Konzept, das die Entwicklung von zusätzlichen Modulen vorsieht, die sich an die Curricula ausgewählter Fächer andocken lassen. Begonnen wurde in der Modulentwicklung mit dem integrierten naturwissenschaftlichen Unterricht. Für die höheren Jahrgänge ist die Schülerakademie vorgesehen. Hier geht es um einzelne Projekte, die von den Schülerinnen und Schülern selbstbestimmt ausgewählt werden und die bereits in der Sekundarstufe I an das wissenschaftspropädeutische Arbeiten heranführen sollen.

Schwerpunkte:

  • Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik
  • Sprachlich

Module/Teilprojekte (TP):

Weitere Schulen aus den Teilprojekten:

TP 1: Leistungsfördernde Leitbildentwicklung (LeiF)

TP 21: Mentoring