Jugendliche sitzen im Unterricht

Teilnehmende Schulen

300 Schulen nehmen bundesweit an der ersten Phase der Initiative (2018 bis 2022) teil. Die Schulen entwickeln gemeinsam mit den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern leistungsförderliche Schulleitbilder und didaktische Konzepte zur gezielten Förderung der Schülerinnen und Schüler im Unterricht.

Gemeinschaftsgrundschule Buscher Holzweg

Logo Gemeinschaftsgrundschule Buscher Holzweg

47802 Krefeld, Nordrhein-Westfalen
Zur Webseite der Schule

Die Schule stellt sich vor:

Die Gemeinschaftsgrundschule (GGS) Buscher Holzweg Krefeld liegt im Krefelder Norden zwischen den beiden Stadtteilen Traar und Verberg. Im Schuljahr 2018/2019 erfolgt der Unterricht in neun jahrgangsbezogenen Klassen. 230 Schülerinnen und Schüler werden hierbei von insgesamt 15 Lehrkräften unterrichtet. In der Regel behalten die Kinder einer Klasse ihre Klassenlehrerin vom 1. bis zum 4. Schuljahr. Sport, Englisch, Religion und Musik werden zum Teil von Fachlehrerinnen unterrichtet. Kinder, die von Ihren Eltern vom Religionsunterricht abgemeldet worden sind, nehmen an der Gemeinschaftsstunde teil.

An der GGS Buscher Holzweg wird im Team gearbeitet und großer Wert auf gute Zusammenarbeit zwischen Schulleitung, Kollegium, der Betreuung und dem offenen Ganztag gelegt. Individuelle Stärken und Schwächen der Schülerinnen und Schüler werden berücksichtigt und vielfältige Lern- und Sozialformen eingesetzt. Die Schule begleitet den Lernweg intensiv, gestaltet den Unterricht lebensnah, motiviert die Schülerinnen und Schüler zu individuellen Lernleistungen und unterstützt sie dabei.

Die Leistungsbewertung erfolgt nach festgelegten, schulinternen Absprachen. Ein gutes soziales Miteinander ist dabei sehr wichtig. Die GGS Buscher Holzweg fördert Mitsprache und Mitverantwortung der Schülerinnen und Schüler, wobei Konflikte aufgegriffen werden und gemeinsam nach Lösungen gesucht wird. Jährlich wiederkehrende Projekte werden durchgeführt, in denen die Zusammenarbeit zwischen den Klassen, den Lehrkräften und den Eltern gefördert wird. Die Schule baut auf die Mitverantwortung und Mitwirkung der Eltern und bindet sie durch Gespräche ein. Interne Weiterbildungen, wie zum Beispiel Ganztagskonferenzen zu bestimmten Themenschwerpunkten oder Unterrichtsplanung in Arbeitsgruppen, werden regelmäßig durchgeführt und dienen als Grundlage für Organisation und Entwicklung der Schule.

Nach der Qualitätsanalyse im Jahr 2017 wurde unter anderem vereinbart, dass das Handlungsfeld zur Förderung leistungsstarker Kindern vermehrt in den Blick gerückt werden sollte. Durch die Teilnahme an „Leistung macht Schule“ verspricht sich die GGS Buscher Holzweg neue Impulse und Unterstützung in der Schulentwicklungsarbeit.

Schwerpunkte:

  • Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik
  • Sprachlich
  • Sport

Module/Teilprojekte (TP):

Weitere Schulen aus den Teilprojekten:

TP 7: EnrichMINT