Jugendliche sitzen im Unterricht

Teilnehmende Schulen

300 Schulen nehmen bundesweit an der ersten Phase der Initiative (2018 bis 2022) teil. Die Schulen entwickeln gemeinsam mit den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern leistungsförderliche Schulleitbilder und didaktische Konzepte zur gezielten Förderung der Schülerinnen und Schüler im Unterricht.

Math.-Nat. Gymnasium

Logo Math.-Nat. Gymnasium

41065 Mönchengladbach, Nordrhein-Westfalen
Zur Webseite der Schule

Die Schule stellt sich vor:

Das Mathematisch-Naturwissenschaftliche Gymnasium Mönchengladbach ist eine dreizügige (ab Jahrgangsstufe 7) vierzügige Innenstadtschule. Das Mathematisch-Naturwissenschaftliche Gymnasium ist MINT-EC-Schule und bietet im Rahmen seines Sprachen-Profils unter anderem einen bilingualen Bildungsgang und Kurse zur Cambridge-Prüfung, DELE und DELF an. Als Schule mit Angebotsganztag können die Schülerinnen und Schüler das abwechslungsreiche AG-Angebot und die Hausaufgabenbetreuung bedarfsgerecht wahrnehmen. Der Unterricht wird im 90-Minuten-Takt erteilt. In puncto digitaler Ausstattung verfügt die Schule unter anderem über PC-Räume, Laptops und iPads. Das Gebäude ist vollständig mit WLAN ausgestattet. Einige Unterrichtsräume und alle naturwissenschaftlichen Fachräume sind mit digitalen Präsentationsmedien ausgestattet, der Ausbau weiterer Räume wird kontinuierlich fortgeführt.

Seit 2009 hat das Mathematisch-Naturwissenschaftliche Gymnasium ein Begabungsförderungsprogramm, welches zu Beginn wissenschaftlich vom Internationalen Centrum für Begabungsforschung (icbf) und dem Landeskompetenzzentrum für Individuelle Förderung – NRW begleitet wurde. Es wurde durch die Qualitätsanalyse mit ++ bewertet. Ab der Jahrgangsstufe 5 können Teilnehmende den eigenen Unterricht verlassen und eine Arbeit über ein selbst gewähltes Thema schreiben, ab Jahrgangsstufe 7 an Camps und Workshops des Netzwerkes teilnehmen und ab Jahrgangsstufe 8 im Rahmen des Projektes in Betrieben oder an Universitäten arbeiten. Während das Konzept im außerunterrichtlichen Bereich schon sehr gut entwickelt und erprobt ist, sollte das Forderprogramm im Unterricht verstärkt ausgebaut werden. Dazu möchte sich die Schule mit anderen geeigneten Partnern und Schulen vernetzen. Durch die starke Einbindung in das Netzwerk des MINT-Excellence-Centers ist das Mathematisch-Naturwissenschaftliche Gymnasium effektives Arbeiten in einem Netzwerk gewohnt und würde dies gerne im Begabungsförderungsbereich ausbauen.

Schwerpunkte:

  • Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik
  • Musisch-künstlerisch
  • Sprachlich
  • Wirtschaft
  • Sport

Module/Teilprojekte (TP):

Weitere Schulen aus den Teilprojekten:

TP 3: Adaptive MINT-Übergangskonzepte (MINT-Ü)

TP 19: Individuelle Förderung mit PEP