Jugendliche sitzen im Unterricht

Teilnehmende Schulen

300 Schulen nehmen bundesweit an der ersten Phase der Initiative (2018 bis 2022) teil. Die Schulen entwickeln gemeinsam mit den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern leistungsförderliche Schulleitbilder und didaktische Konzepte zur gezielten Förderung der Schülerinnen und Schüler im Unterricht.

Hildegardis-Grundschule Mettendorf

Logo Hildegardis-Grundschule Mettendorf

54675 Mettendorf, Rheinland-Pfalz
Zur Webseite der Schule

Die Schule stellt sich vor:

Die Hildegardis-Grundschule Mettendorf liegt im ländlich geprägten Raum inmitten der Südeifel, nahe der Grenze zu Luxemburg. Bereits seit 2009 ist sie Ganztagsschule in Angebotsform. Im zweizügigen System werden rund 130 Schülerinnen und Schüler in acht Klassen unterrichtet. Da der Anteil an Ganztagskindern seit einigen Jahren stabil bei hohen 75 Prozent liegt, wird innerhalb der vier Jahrgangsstufen in je einer reinen Ganztagsschulklasse in rhythmisierter Form sowie in einer gemischten Klasse unterrichtet.

Von Beginn an lag ein besonderes Augenmerk auf einer ansprechenden Gestaltung des Nachmittagsbereiches für die vielen Ganztagskinder. Hier sieht die Schule viele Chancen, die Kinder entsprechend ihrer Neigungen zusätzlich fördern und fordern zu können. Mit Blick auf die schnell voranschreitende Digitalisierung nimmt die Schule seit dem Schuljahr 2017/2018 auch am Projekt „Medienkompetenz macht Schule“ teil.

Die Herausforderung mit der wachsenden Heterogenität von Grundschulkindern zufriedenstellen umgehend zu können, steht für alle an Schule Beteiligten im Fokus. Im Schuljahr 2017/2018 wurde zum Beispiel die Atelierarbeit fester Bestandteil des Unterrichts. Vermisst wird jedoch der Erfahrungsaustausch mit anderen Schulen, zum Beispiel über Motivation, über neue Modelle nachhaltigen und praxisnah realisierbaren Forderns oder weitere Ideen zielführender, alltagstauglicher Differenzierung. Neue anregende und effektive Unterrichtsmaterialien sind stets von Interesse und die Frage nach einer alltagstauglichen, effizienten Diagnostik stellt sich notwendigerweise verstärkt. Diese Überlegungen sowie die Aussicht, im Rahmen der Initiative auch mit weiterführenden Schulen in Austausch treten zu können, haben die Schule bewogen, bei „Leistung macht Schule“ mitzuarbeiten.

Schwerpunkte:

  • Musisch-künstlerisch
  • Sport

Module/Teilprojekte (TP):

Weitere Schulen aus den Teilprojekten:

TP 3: Adaptive MINT-Übergangskonzepte (MINT-Ü)

TP 20: LUPE: Leistung unterstützen, Potenziale erkennen