Jugendliche sitzen im Unterricht

Teilnehmende Schulen

300 Schulen nehmen bundesweit an der ersten Phase der Initiative (2018 bis 2022) teil. Die Schulen entwickeln gemeinsam mit den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern leistungsförderliche Schulleitbilder und didaktische Konzepte zur gezielten Förderung der Schülerinnen und Schüler im Unterricht.

Lessing-Gymnasium

Logo Lessing-Gymnasium

02977 Hoyerswerda, Sachsen
Zur Webseite der Schule

Die Schule stellt sich vor:

Das 1921 gegründete Lessing-Gymnasium befindet sich in Hoyerswerdas Altstadt und verfügt über einen naturnah gestalteten Campus, der Raum für Lernen, Entspannung und zwangloses Beisammensein bietet. In dem modernen, medial sehr gut ausgestatteten Schulgebäude werden rund 700 Kinder und junge Menschen von 70 Lehrerinnen und Lehrern unterrichtet. Als Gymnasium mit Vertiefungsrichtung Musik liegen die Schwerpunkte außerdem in den Natur- und Gesellschaftswissenschaften, ohne dabei die Sprachen oder den Sport zu vernachlässigen. Die Schule ist im Bereich der kulturellen Bildung sehr aktiv, nutzt gern außerschulische Lernorte und kooperiert als Kulturschule mit vielen Außenpartnern, die auch die Vielfalt der Ganztagsangebote sichern. Zur Stärkung der Sozialkompetenz der Schulgemeinschaft arbeitet die Schule mit einem eigenen Konzept. Das Gymnasium ist „Schule ohne Rassismus“ und seit sechs Jahren auch „MINT-freundliche“ Schule.

Persönliche Zuwendung zu jedem Heranwachsenden, Fordern und Fördern unter Berücksichtigung der Individualität des Einzelnen sowie die Begleitung seines Entwicklungs- und Lernprozesses sind Maßstab des schulischen Handelns. In allen Fachbereichen sind integrative und separate Ansätze der Individualisierung der Lernprozesse enthalten; in der vertieften musischen Ausbildung erfolgt eine domänenspezifische Förderung. Zahlreiche Preisträgerinnen und Preisträger verschiedenster Wettbewerbe zeigen das erfolgreiche Arbeiten bei der Begabungs- und Begabtenförderung. Die Teilnahme an der Initiative „Leistung macht Schule“ ermöglicht es, in Erfahrungsaustausch mit Gleichgesinnten zu treten, durch Unterstützung des Forschungsverbundes Neues zu entwickeln und die schulische Arbeit zu professionalisieren. Als Konsultationsschule für Begabungs- und Begabtenförderung gibt die Schule ihre Erfahrungen gerne weiter.

Schwerpunkte:

  • Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik
  • Musisch-künstlerisch

Module/Teilprojekte (TP):

Weitere Schulen aus den Teilprojekten:

TP 8: Adaptive MINT-Förderkonzepte (Mathematik)