Jugendliche sitzen im Unterricht

Teilnehmende Schulen

300 Schulen nehmen bundesweit an der ersten Phase der Initiative (2018 bis 2022) teil. Die Schulen entwickeln gemeinsam mit den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern leistungsförderliche Schulleitbilder und didaktische Konzepte zur gezielten Förderung der Schülerinnen und Schüler im Unterricht.

Grundschule Neumarkt

06108 Halle (Saale), Sachsen-Anhalt
Zur Webseite der Schule

Die Schule stellt sich vor:

Die 1877 erbaute und 2010 im sanierten Zustand den Kindern, Lehrerinnen und Lehrern übergebene denkmalgeschützte „Neumarkt Grundschule“ beherbergt heute 425 Schülerinnen und Schüler, welche von 25 Lehrerinnen und Lehrern, einer Förderschullehrerin, einer Sozialarbeiterin und fünf Lehrerinnen und Lehrern im Vorbereitungsdienst betreut werden.

Die Schule liegt nah am Stadtzentrum umgeben von Bildungseinrichtungen ersten Ranges. Damit ist nicht nur der in unmittelbarer Nachbarschaft gelegene Botanische Garten gemeint, sondern auch das Landesmuseum für Vorgeschichte, Oper und Theater, das Händelhaus, die Kunststiftung Moritzburg, die Franckeschen Stiftungen, das Salinemuseum mit seinen vielfältigen naturwissenschaftlichen Angeboten, Galerien, Bibliotheken, Kinos und verschiedene sportliche Einrichtungen und der Zoologischen Garten. All diese Einrichtungen werden von den Lehrerinnen und Lehrern bewusst zur Gestaltung eines abwechslungsreichen und interessanten Unterrichtes genutzt.

Da die Grundschule Neumarkt jedem einzelnen Kind die Möglichkeit geben möchte, seine Stärken zu erkennen und seine besonderen Fähigkeiten, Neigungen, Talente herauszufinden, müssen sie in die Lage versetzt werden, ihre Wünsche und Interessen zu formulieren und in einen sozialen Zusammenhang zu bringen. Die Freude an der künstlerischen Betätigung, wie dem Singen, Tanzen, Musizieren, Basteln, Zeichnen, dem Theaterspielen dient der Schärfung ihrer Sinne und ist Voraussetzung, den Verstand zu erreichen. Die kulturelle Bildung steht somit im Mittelpunkt der Anstrengungen der Schule. Kreativität ist dabei die Grundforderung neben allen anderen fachlichen und sozialen Kompetenzen. Das Ziel besteht darin, selbständige, interessierte, phantasievolle und verantwortungsbewusste junge Menschen heranzubilden, die im Zusammenwirken mit anderen sich und die Gruppe voranbringen.

Module/Teilprojekte (TP):

Weitere Schulen aus den Teilprojekten:

TP 1: Leistungsfördernde Leitbildentwicklung (LeiF)

TP 16: Sprachlich-ästhetische Kommunikation (LemaS-GRiP)