Jugendliche sitzen im Unterricht

Teilnehmende Schulen

300 Schulen nehmen bundesweit an der ersten Phase der Initiative (2018 bis 2022) teil. Die Schulen entwickeln gemeinsam mit den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern leistungsförderliche Schulleitbilder und didaktische Konzepte zur gezielten Förderung der Schülerinnen und Schüler im Unterricht.

Dr.-Frank-Gymnasium

Logo Dr.-Frank-Gymnasium

39418 Staßfurt, Sachsen-Anhalt
Zur Webseite der Schule

Die Schule stellt sich vor:

Das Doktor-Frank-Gymnasium liegt im ländlichen Raum des Salzkreises. In der Schule lernen etwa 900 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 bis 12, wobei die Jahrgänge vier- bis fünfzügig geführt werden. Ungefähr 70 Lehrkräfte unterrichten an der Schule, welche ihre Schwerpunkte im musisch-künstlerischen sowie sportlichen Bereich hat. Seit 2015 ist das Doktor-Frank-Gymnasium Mitglied im Netzwerk „Begabungsfördernde Schulen Sachsen-Anhalt“ und unterstützt und fördert begabte Schülerinnen und Schüler. Als teilweise gebundene Ganztagsschule entwickelt die Schule „Selbstorganisiertes Lernen“ in Klasse 5 und 6 mit Wochenplanarbeit in allen Fächern, um die Schülerinnen und Schüler zum individuellen, selbststrukturierten Lernen und Arbeiten zu befähigen. Außerdem bietet das Gymnasium in seinen Ganztagsangeboten den Schülerinnen und Schülern vielfältige Möglichkeiten, sportliche, naturwissenschaftliche, mathematische und künstlerische Fähigkeiten und Kompetenzen auszubilden. Bei zahlreichen Wettbewerben auf Bundesebene (Jugend forscht, Jugend trainiert für Olympia, Jugend debattiert) konnte die Schule erfolgreich teilnehmen.

Das Doktor-Frank-Gymnasium beteiligt sich an der Initiative mit dem Ziel, Entwicklungsmöglichkeiten für leistungsstarke und potenziell leistungsfähige Schülerinnen und Schüler zu optimieren. Durch die Beteiligung sehen die Lehrkräfte große Chancen, sich pädagogisch-qualitativ weiterzuentwickeln, um eine kontinuierliche Schulentwicklung im Sinne des Leitbildes und Schulprogramms zu erreichen. Wichtig ist dabei, die Professionalität von Lehrerinnen und Lehrern zu stärken, individuelle und systemische Beratungsangebote zu verbessern, Kinder und Jugendliche mit kulturell, sozial oder individuell erschwerter Ausgangslage stärker zu berücksichtigen sowie eine Leistungsstärke fördernde Schul- und Unterrichtsentwicklung zu etablieren. Besonders interessant und attraktiv erscheinen in diesem Zusammenhang auch die wissenschaftliche Begleitung und Unterstützung bei der Verwirklichung von schulischen und außerschulischen Strategien und Maßnahmen zur Förderung leistungsstarker und potenziell leistungsfähiger Schülerinnen und Schüler.

Schwerpunkte:

  • Musisch-künstlerisch
  • Sport

Module/Teilprojekte (TP):

Weitere Schulen aus den Teilprojekten:

TP 3: Adaptive MINT-Übergangskonzepte (MINT-Ü)

TP 17: Kommunikation