Jugendliche sitzen im Unterricht

Teilnehmende Schulen

300 Schulen nehmen bundesweit an der ersten Phase der Initiative (2018 bis 2022) teil. Die Schulen entwickeln gemeinsam mit den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern leistungsförderliche Schulleitbilder und didaktische Konzepte zur gezielten Förderung der Schülerinnen und Schüler im Unterricht.

Bildungszentrum Bodnegg

Logo Bildungszentrum Bodnegg

88285 Bodnegg, Baden-Württemberg
Zur Webseite der Schule

Die Schule stellt sich vor:

Das Bildungszentrum Bodnegg (BZB) ist eine Verbundschule, die von etwa 680 Schülerinnen und Schülern besucht wird. Grundschule, Werk- und Realschule bilden über die einzelnen Schularten hinweg eine Gemeinschaft mit gemeinsamen Unterrichtsräumen, Projekten, Festen, einem Kollegium (75 Lehrkräfte), einer Schulsozialpädagogin, einem Karrierebegleiter und einer Schulleitung. Das BZB ist seit 1968 eine gebundene Ganztagsschule für alle Schularten ab der Klassenstufe 5. Die Grundschule bietet seit 2008 offene Ganztagesangebote an. Ganztagsschule bedeutet in Bodnegg ein über viele Jahre hinweg entwickeltes stimmiges pädagogisches Konzept, indem neben der Vermittlung von Wissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten gleichrangig das Üben und Festigen von personalen, sozialen und methodischen Kompetenzen steht.

Fördern und Fordern sind wichtiger Bestandteil des Fundaments. Das Leitmotiv „Gemeinsam unterwegs – gemeinsam wachsen“ mit Projekten wie „Ohne WIR gibt es kein ICH“ sowie den vielfältigen Ganztagsangeboten bilden die Grundlage, Schule als Lebensraum zu erfahren.

Soziales Lernen, soziales Engagement, Präventionsarbeit, Einbindung von außerschulischen Partnern sowie der Schüleraustausch sind feste Bestandteile des Schullebens. Die Schule setzt ein Konzept zur Berufsorientierung, Vorbereitung auf den Beruf und die weitere schulische Bildung um.

Das BZB erhofft sich durch die Teilnahme an „Leistung macht Schule“ die Chance der begleiteten Weiterentwicklung der Schule durch wissenschaftliche Einrichtungen und die Bildung von schulischen Netzwerken. Die Förderung leistungsstarker und potentiell leistungsfähiger Schülerinnen und Schüler möchte die Schule in ihr Schulfundament einbetten: Nicht nur die Förderung Leistungsschwächerer liegt der Schule am Herzen, sondern auch die Förderung von Leistungsstarken. Mit wissenschaftlicher Begleitung und Input möchte die Schule Strukturen und Rahmenbedingungen dafür entwickeln und erproben.

Diese Schule nimmt mit dem Primarbereich an der Initiative teil.

Schwerpunkte:

  • Sport

Module/Teilprojekte (TP):

Weitere Schulen aus den Teilprojekten:

TP 8: Adaptive MINT-Förderkonzepte (Mathematik)