Jugendliche sitzen im Unterricht

Teilnehmende Schulen

300 Schulen nehmen bundesweit an der ersten Phase der Initiative (2018 bis 2022) teil. Die Schulen entwickeln gemeinsam mit den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern leistungsförderliche Schulleitbilder und didaktische Konzepte zur gezielten Förderung der Schülerinnen und Schüler im Unterricht.

Helene-von-Forster-Schule

Logo Helene-von-Forster-Schule

90451 Nürnberg, Bayern
Zur Webseite der Schule

Die Schule stellt sich vor:

Die Helene-von-Forster-Grundschule liegt am westlichen Stadtrand von Nürnberg im Stadtteil Röthenbach bei Schweinau. Die Schule befindet sich in einem im Jahr 2000 fertig gestellten Schulhaus mit Internetanbindung in allen Zimmern. Aktuell unterrichten 20 Lehrkräfte etwa 260 Kinder in zwölf Klassen. Die Schule kooperiert für ihre Angebote mit außerschulischen Partnern wie der Musikschule oder dem Post-Sportverein Nürnberg e. V.

Im Bereich der Diagnose und Beratung wird die Schule von einer erfahrenen Schulpsychologin unterstützt. Die Unterrichtsentwicklung ist ein zentrales Thema der schulischen Arbeit und basiert auf einer intensiven Zusammenarbeit der Jahrgangsstufenteams. In Sitzungen werden Fragen des Unterrichts, der Lernfortschritte und Leistungsbeurteilung sowie des Curriculums thematisiert. Kollegiale Hospitationen werden regelmäßig umgesetzt, um gelungenes individuelles pädagogisches Handeln zu multiplizieren. Die Schule arbeitet mit einem verbindlichen Methodencurriculum, mit dem der kontinuierliche Ausbau einer Methodenkompetenz als Voraussetzung für prozessorientiertes, eigenverantwortliches und aktives Lernen angestrebt wird. Die Schule führt auch Lerngespräche mit Schülerinnen und Schülern nach fest vereinbarten und reflektierten Standards, um zur Stärkung des eigenverantwortlichen Lernens beizutragen.

Strukturen, die unmittelbar zur Förderung leistungsstarker Kinder dienlich sind, sind bereits an der Schule etabliert. Dazu gehören Mitspracherechte der Schülerinnen und Schüler, eine klassenübergreifende Förder- und Forderschiene in den Jahrgangsstufen 2 bis 4 (Mathematik, Deutsch), eine AG Experimentieren, ein erweiterten Musikunterricht („MUBIKIN-Schule“) sowie die Teilnahme an Mathematikmeisterschaften. Durch die Teilnahme an der Initiative erhofft sich die Schule eine förderliche Schulentwicklung, die zu mehr Bildungsgerechtigkeit beiträgt und gerade auch leistungsstarken Kindern Chancen auf ihren Fähigkeiten entsprechende Bildungsbiographien bietet. Dafür möchte die Schule gezielt die Weiterentwicklung des Unterrichts sowie die Personal- und Organisationsentwicklung vorantreiben.

Schwerpunkte:

  • Musisch-künstlerisch
  • Sport

Module/Teilprojekte (TP):

Weitere Schulen aus den Teilprojekten:

TP 20: LUPE: Leistung unterstützen, Potenziale erkennen