Jugendliche sitzen im Unterricht

Teilnehmende Schulen

300 Schulen nehmen bundesweit an der ersten Phase der Initiative (2018 bis 2022) teil. Die Schulen entwickeln gemeinsam mit den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern leistungsförderliche Schulleitbilder und didaktische Konzepte zur gezielten Förderung der Schülerinnen und Schüler im Unterricht.

Grundschule Thüngen

Logo Grundschule Thüngen

97289 Thüngen, Bayern
Zur Webseite der Schule

Die Schule stellt sich vor:

Die Grundschule Thüngen liegt im ländlichen Raum und wird derzeit von 120 Schülerinnen und Schülern besucht, die aus dem Markt Thüngen und den umliegenden Dörfern kommen. Im Moment wird die Schülerschaft in sechs Klassen unterrichtet. Ein Schwerpunkt liegt im sprachlichen Bereich. Die Schule ist Modellschule für den Schulversuch „Bilinguale Grundschule Französisch“. Neben den zweistündigen Arbeitsgemeinschaften Französisch für die Jahrgangsstufen 1 und 2 und einer AG für die Jahrgangsstufen 3 und 4 gibt es in allen Klassen Projekte und Unterrichtsphasen, die es allen Kindern ermöglichen, das Nachbarland und seine Sprache kennenzulernen. Mit der Teilnahme am SINUS-Projekt wird der mathematische Bereich gestärkt. Großen Wert legt die Schulfamilie auf Demokratie- und Werteerziehung in ihrem gemeinsam entwickelten Leitbild. Mehrere Male im Schuljahr treffen sich alle Kinder, um bestimmte Aspekte in den Fokus zu rücken und bei Bedarf den Veränderungen des Schullebens anzupassen.

Entsprechend der Schwerpunkte versucht die Schule dem Ziel „Nicht für alle das Gleiche, aber für jeden das Beste“ näher zu kommen. Die Schule möchte in Unterricht und Schulleben auf individuelle Persönlichkeitsmerkmale und Begabungsprofile eingehen, diese begleiten, entwickeln und fördern. Dabei werden nicht nur die kognitiven Voraussetzungen ins Blickfeld genommen, sondern es wird auch versucht, die Schülerschaft in ihren sozialen Beziehungen und bei ihrer Selbstwahrnehmung zu begleiten und zu stärken. Die Stolpersteine „Übergänge“ möchte die Schule minimieren, indem sie die bisherige Kooperation Kindergarten / Grundschule sowie Grundschule / weiterführende Schulen noch intensiver und effektiver gestaltet, so dass die Kinder sich ihren Fähigkeiten entsprechend weiterentwickeln können.

Schwerpunkte:

  • Sprachlich

Module/Teilprojekte (TP):

Weitere Schulen aus den Teilprojekten:

TP 8: Adaptive MINT-Förderkonzepte (Mathematik)