Jugendliche sitzen im Unterricht

Teilnehmende Schulen

300 Schulen nehmen bundesweit an der ersten Phase der Initiative (2018 bis 2022) teil. Die Schulen entwickeln gemeinsam mit den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern leistungsförderliche Schulleitbilder und didaktische Konzepte zur gezielten Förderung der Schülerinnen und Schüler im Unterricht.

Carl-Kraemer-Grundschule

Logo Carl-Kraemer-Grundschule

13359 Berlin
Zur Webseite der Schule

Die Schule stellt sich vor:

Die Carl-Kraemer-Grundschule ist eine kunstbetonte Ganztagsschule. Sie bietet allen Kindern vielfältige Lern- und Freizeitangebote. Im Mittelpunkt steht nicht der Lehrplan, sondern das Kind mit seinen Besonderheiten, Begabungen und Bedürfnissen. Projekte, Expertengruppen und AGs bringen Abwechslung und Freude am Lernen. Darüber hinaus bereichern viele außerschulische Partner das Schulleben. Zurzeit besuchen über 500 Schülerinnen und Schüler die Schule. Ihre Lebenswelten und Herkunftsmilieus sind äußerst vielfältig. Etwa 90 Prozent der Kinder haben ihre kulturelle Tradition aus einem nichtdeutschen Sprachraum. Deshalb ist Sprachbildung einer der Hauptaufgaben der Schule. Kulturelle Vielfalt und „Anders-Sein“ wird als Bereicherung für alle am Schulleben Beteiligten gesehen.

Die Carl‐Kraemer‐Grundschule nimmt an der Bund‐Länder‐Initiative „Leistung macht Schule“ mit dem Ziel teil, die bereits bestehenden Strukturen der Begabungsförderung weiter auszubauen. Seit Juni 2009 kooperiert die Schule mit vier weiteren Grundschulen sowie dem Lessing‐Gymnasium des Berliner Bezirks Mitte in Form eines Verbunds, um begabte Schülerinnen und Schüler besonders zu fördern. Regelmäßig besuchen die hierfür verantwortlichen Lehrkräfte regionale Fortbildungsangebote. In jahrgangsübergreifenden Expertengruppen der Bereiche Kunst und Medien, Naturwissenschaften und Sprachen können besondere Begabungen und Talente der Kinder gefördert werden. Seit dem Schuljahr 2016/2017 wurde das fächerübergreifende Arbeiten in Lernateliers in den Stundenplan eingeführt. In wöchentlich vier Unterrichtsstunden arbeiten die Schülerinnen und Schüler interessensgeleitet, selbstständig und selbstdifferenzierend zu aufgabenorientierten Fragestellungen.

Schwerpunkte:

  • Musisch-künstlerisch

Module/Teilprojekte (TP):

Weitere Schulen aus den Teilprojekten:

TP 1: Leistungsfördernde Leitbildentwicklung (LeiF)

TP 8: Adaptive MINT-Förderkonzepte (Mathematik)